Unsere Website verwendet Cookies. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO.

HeaderFarbbalken10px

Wilde Mischungen – Teams führen, leiten, begleiten

Basis-Seminar III für Personalverantwortliche und Teamleitungen

Wie gelingt es, die Hierarchien flach und die Motivation hoch zu halten?

Das Zusammenwirken von Hauptamtlichen und freiwillig Engagierten, Vollzeit- und Teilzeitkräften, Fachleuten und Laien, stellt viele Einrichtungen vor große Herausforderungen. Es braucht gute Rahmenbedingungen und ein Arbeitskonzept, in dem bunt gemischte Teamkonstellationen ihre beste Wirkung entfalten können. In dieser Fortbildung widmen wir uns der Bedeutung von Führen und Leiten in Mütterzentren und anderen offenen Häusern. Wir klären die Rollen der Mitarbeitenden, deren Zuständigkeiten und Befugnisse. Wir schaffen Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit bei der Aufgabenteilung.

Termine: auf Anfrage, Dauer 1 ½ Tage (12 Zeitstunden), max. 12 Teilnehmende, auch als Inhouse-Schulung buchbar.

Willkommen heißen: Das Gastgeber!nnen-Prinzip

Basis-Seminar II für Mitarbeiter*innen mit Gästekontakt

Wie werden aus Nutzer*innen Mitgestalter*innen? Und was kann jede/r Einzelne dazu beitragen?

Mitarbeiter*innen in einem Haus mit offenen Strukturen haben mit Menschen zu tun, die mit ganz persönlichen Bedürfnissen und aus unterschiedlichen Beweggründen zu ihnen kommen. Die einen suchen Rat, die anderen wollen sich engagieren. Die einen bitten, die anderen fordern. Das gesamte Team muss jeden Tag aufs Neue mit unterschiedlichen Temperamenten, Kulturen, Meinungen und Haltungen umgehen. Und stets gelassen bleiben, Haltung bewahren und gemeinsam eine ganz eigene Kultur des Miteinanders entwickeln. Dabei hilft das Gastgeber!nnen-Prinzip der Mütterzentren, das in diesem Seminar anschaulich vermittelt wird.

Termine: auf Anfrage, Dauer 1 ½ Tage (12 Zeitstunden), max. 12 Teilnehmende, auch als Inhouse-Schulung buchbar.

Wissen und Erfahrungen teilen

Mütterzentren motivieren seit über 35 Jahren zahllose Menschen, sich zu engagieren und haben ihre Einrichtungen als unverzichtbare Standortfaktoren etabliert.

Das Erfolgsrezept: Jahrzehntelang gesammeltes Wissen und Praxiserfahrungen aus der Arbeit in Mütterzentren. Der Bundesverband hat diesen Erfahrungsschatz zu einem Curriculum für offenes Lernen und Handeln gebündelt. Daraus haben sich drei Basis-Seminare zur Einführung in das Mütterzentrumskonzept und weitere themenspezifische Fortbildungen entwickelt.

Ziel der Fortbildungen ist es, engagierte Menschen in ihrer offenen und Menschen zugewandten Grundhaltung zu bestärken, zu motivieren und das Miteinander im Team zu beleben. Die Fortbildungen können einzeln oder als Gesamtpaket gebucht werden. Sie stehen nicht nur Mütterzentren offen, sondern auch anderen Organisationen, die ihren Mitarbeiter*innen und Konzepten neue Impulse geben wollen. Die Kursleiterinnen sind vom Bundesverband geschulte und lizensierte Fachkräfte mit Praxiserfahrung aus der Mütterzentrumsarbeit.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wenn Sie sich für eines unserer Angebote interessieren.

 

Offenheit wagen: Die Mütterzentrums-Philosophie

Welche Voraussetzungen braucht es, damit Beteiligungskultur gelingt und alle davon profitieren?

(Weiterlesen: wenn das umsetzbar ist Kerstin, das würde Platz sparen) In Mütterzentren sind Räume und Angebote offen für alle. Jede/r kann zum Gelingen beitragen. Verbindliche Arbeit wird honoriert. Fachkräfte und Nichtfachkräfte arbeiten auf Augenhöhe ... Das Seminar macht die Grundprinzipien erfolgreicher Mütterzentrumsarbeit sichtbar und erlebbar. Mit der Storyline-Methode zeigen wir, wie wir brachliegende Potentiale des Hauses und Kompetenzen bei Engagierten entdecken, fördern und gemeinsam kultivieren können.

Termine: auf Anfrage, Dauer 1 ½ Tage (12 Zeitstunden), max. 12 Teilnehmende, auch als Inhouse-Schulung buchbar.

Kosten: 1.250,00 € zzgl. Reisekosten, für Mitglieder: 850,00 € zzgl. Reisekosten

 

Basis-Seminar II für Mitarbeiter*innen mit Gästekontakt

Willkommen heißen: Das Gastgeber!nnen-Prinzip

Wie werden aus Nutzer*innen Mitgestalter*innen? Und was kann jede/r Einzelne dazu beitragen?

(weiterlesen) Mitarbeiter*innen in einem Haus mit offenen Strukturen haben immer mit Menschen zu tun. Dabei sind deren Bedürfnisse und Beweggründe so vielfältig wie die Gäste selbst. Die einen suchen Rat, die anderen wollen sich engagieren. Die einen bitten, die anderen fordern. Das gesamte Team muss mit unterschiedlichen Temperamenten, Kulturen, Meinungen und Haltungen gelassen umgehen, Haltung bewahren und eine ganz eigene Kultur des Miteinanders schaffen. Dabei hilft das Gastgeber!nnen-Prinzip der Mütterzentren.

Termine: auf Anfrage, Dauer 1 ½ Tage (12 Zeitstunden), max. 12 Teilnehmende, auch als Inhouse-Schulung buchbar.

Kosten: 1.250,00 € zzgl. Reisekosten, für Mitglieder: 850,00 € zzgl. Reisekosten

 


Basis-Seminar III für Personalverantwortliche und Teamleitungen

Wilde Mischungen – Teams führen, leiten, begleiten

Wie gelingt es, die Hierarchien flach und die Motivation hoch zu halten?

(weiterlesen) Das Zusammenwirken von Hauptamtlichen und freiwillig Engagierten, Vollzeit- und Teilzeitkräften, Fachleuten und Laien, stellt viele Einrichtungen vor große Herausforderungen. Es braucht gute Rahmenbedingungen und ein Arbeitskonzept, in dem bunt gemischte Teamkonstellationen ihre beste Wirkung entfalten können. In dieser Fortbildung widmen wir uns der Bedeutung von Führen und Leiten in Mütterzentren und anderen offenen Häusern. Wir klären die Rollen der Mitarbeitenden, deren Zuständigkeiten und Befugnisse. Wir schaffen Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit bei der Aufgabenteilung.

Termine: auf Anfrage, Dauer 1 ½ Tage (12 Zeitstunden), max. 12 Teilnehmende, auch als Inhouse-Schulung buchbar.

Kosten: 1.250,00 € zzgl. Reisekosten, für Mitglieder: 850,00 € zzgl. Reisekosten

 

Wir leben Leben rgb

Gruppenfoto Fortbildung